Ihr Warenkorb
keine Produkte

Schneider Druckluft Aufbereitung

Schneider airsystems Druckluft Aufbereitung

Druckluft ist im komprimierten Zustand keineswegs sauber. In 1m3 Luft befinden sich große und kleinste Schmutzpartikel, bis zu 80 g Wasser und bis zu 0,03 mg Öl. Die Verunreinigungen können sich gegenseitig beeinflussen. So bildet Staub zusammen mit Wasser oder Öl größere Partikel und Wasser verbindet sich mit Öl zu einer schmierigen Emulsion.
Die Verschmutzungen verursachen Störungen beim Lackieren, an pneumatischen Komponenten und Schäden an den Druckluft-Werkzeugen. Mit einer einwandfreien Aufbereitung erhalten Sie eine hochwertige Qualität der Druckluft.
 
Dies wird erreicht durch den Einsatz von einem Druckluft-Kältetrockner, Adsorbsionstrockner oder Membrantrockner, Druckluft-Vorfilter , Feinfilter und Aktivkohlefiltern. Die Druckluft Aufbereitung verlängert die Lebensdauer Ihrer Druckluftwerkzeuge und die mit Druckluft betriebenen Maschinen, spart teure Wartungskosten, schont Umwelt und den Geldbeutel.

Hier die Druckluftqualität nach DIN/ISO 8573

Luftqualitäten
Arbeitsluft = Druckluft zum Betreiben von pneumatischen Anlagen und Komponenten
Prozess-/Förderluft = Druckluft zum Fördern von Rohstoffen und Produkten
Steuerluft = Druckluft zum Steuern und Regeln pneumatischer Einheiten
Normale Druckluft = Verwendung für Zuhause, Bauwesen und Sandstrahlen etc



Druckluft aufbereiten mit Kondensatabscheider, Drucklufttrockner, Druckluftfilter, Druckluftregler oder Druckluft Wartungseinheiten